Coil Coating, film-laminated Steel uvm.

decorativecoating

In unserer Branche werden oft englische Begriffe verwendet. Auf dieser Seite werden wir kurz ein Paar dieser Begriffe erklären.

Coil Coating (Bandbeschichtung)

Coil Coating nennt man auf Deutsch auch Bandbeschichtung oder kontinuierliche Metallbandbeschichtung. Coil Coating ist ein Verfahren zur ein- oder beidseitigen Beschichtung von flachen Stahl- oder Aluminium-Bändern. Das Endergebnis des Coil Coating ist ein Verbundwerkstoff aus einem metallischen Trägermaterial und einer organischen Beschichtung. Die üblichen Beschichtungsstoffe sind Lacke und Kunststofffolien.

Anwendungen Coil Coating

Coil-Coating-Bleche werden besonders im Fassadenbau verwendet, aber auch viele Haushaltsgeräte, wie Waschmaschinen, Mikrowellengeräte und Kühlschränke werden teilweise aus Coil-Coating-Blechen gefertigt. Weitere Anwendungen sind so was wie Lampenkästen, Jalousien, Dachsysteme (hauptsächlich in Nordamerika und Skandinavien), Garagentore, Computergehäuse, Möbel und spezielle Anwendungen im Transportwesen wie z.B. Anhängeraufbauten, Wohnwagen und Caravans.

Film-laminated Steel (folienlaminiertes Blech)

Film-laminated Steel nennt man auf Deutsch auch folienlaminiertes Blech. Film-laminated Steel hat viele Vorteile, denn es braucht z.B. keine Oberflächenbehandlung nach der Montage, es ist kratzfest und flexibel einsetzbar und kann in ganz unterschiedlichen Designs gefertigt werden (Textil, Holz, einfarbig).

Anwendungen film-laminated Steel

Film-laminated Steel lässt sich als Brandschutzblech in Bereichen einsetzen, wo ein hochwertiges Oberflächenfinish gefragt ist. Dies ist z.B. bei Türen, Ladeneinrichtungen und andere öffentliche Bereiche, wo ein solches Oberflächenfinish gefragt ist. Film-laminated Steel eignet sich auch für Bereiche mit hohen Hygieneanforderungen, wie z.B. Kühlräume.

© 2016 Metalcolour